Unterstützer

Durch die Listung auf der Website bekennen sich Unterstützer öffentlich zu den Forderungen der Klima-Allianz nach einem Klimaschutz-Plan für Oberösterreich, der mit dem Pariser Klimaschutz-Abkommen kompatibel ist.  Sowohl zivilgesellschaftliche Gruppierungen als auch Firmen aus Oberösterreich können Unterstützer der Klima-Allianz OÖ werden.

 

UNTERSTÜTZER DER KLIMA-ALLIANZ

Website

#aufstehn ist eine Gemeinschaft von über 300.000 Engagierten aus ganz Österreich. Zusammen setzen wir uns für ein positives Miteinander, soziale Gerechtigkeit, faires Wirtschaften und den Schutz unseres Planeten ein – auf internationaler, nationaler, regionaler und lokaler Ebene. Deshalb unterstützen wir auch die Klima-Allianz OÖ.

Website

Der Belehof ist ein Gemeinschaftswohnprojekt mit integrierter Bio-Landwirtschaft. Die aktuell 18 Bewohner*innen experimentieren gemeinsam mit klimafreundlichen, zukunftsfähigen Lebensweisen (eigener Stromversorgung, Gemüse aus dem eigenen Marktgarten, E-Carsharing etc.) und neuen Formen des sozialen Miteinanders. Als “living lab” des Wandels, den unsere Welt – auch in ländlichen Regionen – dringend braucht.


Website

Wir wollen gemeinsam die Klimakrise als Chance wahrnehmen! Was vom Menschen verursacht ist, kann auch durch seine Kraft wieder rückgängig gemacht werden. Jetzt sollte vor allem beherzte Courage das Handeln von Politik und Wirtschaft bestimmen, um die Weichen für unsere Zukunft richtig zu stellen. Es ist jetzt an der Zeit, die Verantwortung rasch zu übernehmen.

Website

Klimaschutz ist das wichtigste für das angenehme Überleben unserer Nachkommen. Kein Ziel erscheint mir derzeit für uns Menschen wichtiger als der Schutz der Umwelt, Klima und Artenvielfalt.

Nur dadurch können wir unseren nachfolgenden Generationen ein schönes lebenswertes Dasein sicherstellen.

Website

Hitzerekorde, Ernteausfälle, Muren, Wetterkatastrophen – immer öfter neue Meldungen! In Österreich bekommen wir die Folgen der Klimakrise inzwischen jedes Jahr stärker zu spüren. Wir möchten mit unserem Handeln den nachfolgenden Generationen ein lebenswertes Österreich hinterlassen!  Ohne Verkehrswende keine Energiewende und ohne dieser können wir die Klimakrise nicht stoppen! Viele Menschen beschäftigen sich nicht mit dem Thema Mobilität und deren schädlicher und weitreichenden Folgen – wir bringen es es auf den Tisch!

Wir wollen dazu beitragen die Kräfte zu bündeln, den CO2-Abdruck zu senken und der Klimaneutralität bis 2040 näher zu kommen! Dafür setzen sich bei uns im Verein viele ehrenamtlich in ihrer Freizeit ein.

Website | Facebook Instagram

Wir begrüßen den Zusammenschluss mehrerer Organisationen zur Klima-Allianz Oberösterreich und können uns mit den Forderungen und der Zielsetzung hundertprozentig identifizieren.

Aus Erfahrung wissen wir auch, dass wir gemeinsam im Verbund mehr erreichen.


Wir haben aus Verantwortung gegenüber der Schöpfung (dazu zählen wir auch den Homo Sapiens) grundlegende Aufträge – daher tun wir, was wir wissen!

Website | Facebook

Die Rolle des Agrarsektors in der Klimakrise wird erheblich unterschätzt. Die Tierindustrie verursacht mehr Treibhausgasemissionen als alle Verkehrsmittel (Flugzeug, Auto, Schiff, …) zusammen. Wir wollen mehr Bewusstsein dafür schaffen und eine nachhaltigere und pflanzliche Landwirtschaft fördern.

Website | Facebook | Instagram

Wir unterstützen die Klima-Allianz, da Kinder das Recht haben, in einer intakten Umwelt aufzuwachsen. Kinder brauchen Perspektiven für ein gut gedeihendes Leben – das sollte selbstverständlich sein.

Website | Facebook

Welche Welt wollen wir der zukünftigen Generation hinterlassen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Katholische Männerbewegung (KMB) der Diözese Linz seit dem Frühjahr 2019. Am 17. September 2020 wurden im Zuge einer Nachhaltigkeitsgala 12 Videos vorgestellt, die in Anlehnung an die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (17 DSGs) verdeutlichen, was konkret Männer vor Ort bewegt, sich für den Klimaschutz und die Bewahrung der Schöpfung stark zu machen.

DI Bernhard Steiner, der Vorsitzende der KMB Linz, meint zum 5 jährigen Bestehens des Pariser Klimaabkommens: „Es genügt nicht, Abkommen zu unterschreiben. Es müssen dann auch Taten gesetzt werden, die dazu führen, die zugesagten Ziele zu erreichen. Gerade die Corona-Pandemie gibt die Chance, die Wirtschaft grundlegend umzubauen. Es kann nicht unser Ziel sein, dass alles wird wie zuvor. Ein gutes Leben ist auch ohne überhitztes Wirtschaftswachstum möglich.”

Die KMB bietet Workshops an, brachte im März 2020 eine Ausgabe des Männermagazin Ypsilon zum Schwerpunkt „Bewahrung der Schöpfung” heraus und seit September 2020 geht zu Monatsbeginn ein Kurz-Video „online”. Podcasts zu gesellschaftlichen Themen ergänzen die inhaltliche Arbeit der KMB in Sachen Nachhaltigkeit.

DI Bernhard Steiner begrüßt die Initiative zum Zusammenschluss zu diesem wichtigen Thema und meint abschließend: „Wir müssen zeigen, dass uns die Zukunft unserer Kinder und Enkel wichtig ist und daher heute die richtigen Entscheidungen treffen.”

Website | Facebook

Die Motivation zur Teilnahme an der Klimaallianz OÖ ist durch unser Medienprojekt Klimaschutz.news mehr als gegeben. Unsere regionalen Klimaschutz-Projekte mit Schulen haben bereits von mehreren Jahren gezeigt, wie sehr sich die Jugend für die Vielfalt des Klimaschutzes begeistern lässt.

Klimaschutz braucht neben der Allianz noch mehr Öffentlichkeit und eine mediale Bühne. Diese Allianz wollen wir aktiv mit unserer Medienkompetenz und unserem Nachrichtennetzwerk unterstützen. Die Vielfalt der involvierten Institutionen muss nicht nur gebündelt, sondern auch breit gestreut werden. Dazu nutzen wir auch den sozialen Aspekt „Menschen wollen Menschen sehen”. Umso besser wenn sichtbare Menschen auch etwas zu sagen haben. Der Klimaschutz als Bühne für ein gemeinsames Ziel.

Website

Als Klimabündnisbetrieb und förderndes Mitglied von Klimafokus Steyr und anderen Umweltinitiativen ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, die Forderungen der Klima-Allianz zu unterstützen.

Website | Facebook 

Die Motivation zur Teilnahme an der Klimaallianz OÖ ist durch unser Medienprojekt Klimaschutz.news mehr als gegeben. Unsere regionalen Klimaschutz-Projekte mit Schulen haben bereits von mehreren Jahren gezeigt, wie sehr sich die Jugend für die Vielfalt des Klimaschutzes begeistern lässt.

Klimaschutz braucht neben der Allianz noch mehr Öffentlichkeit und eine mediale Bühne. Diese Allianz wollen wir aktiv mit unserer Medienkompetenz und unserem Nachrichtennetzwerk unterstützen. Die Vielfalt der involvierten Institutionen muss nicht nur gebündelt, sondern auch breit gestreut werden. Dazu nutzen wir auch den sozialen Aspekt „Menschen wollen Menschen sehen”. Umso besser wenn sichtbare Menschen auch etwas zu sagen haben. Der Klimaschutz als Bühne für ein gemeinsames Ziel.

Website

Das Klima ist eine der verletzlichsten Stellen unseres Planeten Erde. Es zu schützen ist daher eine absolut dringliche Aufgabe. Das Christentum kann und will dazu vor allem auf der Ebene der Motivation seinen Beitrag leisten. Denn wer sich mit all seiner Kraft für das Klima einsetzt, braucht Quellen, aus denen er schöpfen kann.

Website

Uns ist nicht egal, was auf der Welt passiert! Wir setzen uns im Rahmen unserer Bildungsarbeit tagtäglich für eine bessere Welt und globale Gerechtigkeit ein. Der Klimaschutz ist dafür ein elementarer Baustein, denn Klimawandel führt zu Ernteausfällen, Hunger und letztendlich zum Verlust des Lebensraumes, der Menschen zur Flucht zwingt. Wir wollen für die Generationen nach uns eine lebenswerte Welt und müssen daher jetzt handeln! Gemeinsam mit der Klima-Allianz fordern wir ein, wertschätzend mit unserer Welt umzugehen, dem Klimaschutz Priorität einzuräumen und dadurch unser aller Zukunft zu sichern!

Website

Zero Waste steht für den Schutz von Klima und Umwelt. Es ist Aufgabe der Politik, dringend notwendige Maßnahmen auf den Weg zu bringen.

Sie wollen Mitglied oder Unterstützer der Klima-Allianz werden? 

Dann schreiben sie uns einfach per EMail an info@klimaallianz-ooe.at